AFS Federhenn Maschinen

Firmenportrait

Das 1971 gegründete Unternehmen AFS Federhenn Maschinen GmbH ist seit 50 Jahren kompetenter und zuverlässiger Lieferant von qualitativ hochwertigen Anlagen zur rationellen Fensterproduktion. Das Lieferprogramm wurde im Laufe der Jahre kontinuierlich von manuellen Betriebseinrichtungen bis hin zu vollautomatischen Montage-, Transport-, Puffer- und Sortieranlagen von Rahmen, Flügeln und Glas sowie von Profilbearbeitungszentren unterschiedlicher modularer Ausbaustufen erweitert. Im Jahr 2015 wurde erstmals eine Roboterlösung für das Einsetzen und Verkleben von Gläsern in Kunststofffenstern in Betrieb genommen. Heute produziert die Federhenn-Gruppe auf einer Fläche von ca. 10.000 m² und beschäftigt über 100 Mitarbeiter.

 

AFS Federhenn Maschinen GmbH gehört zur Rotox Gruppe
Die Rotox-Gruppe, mit Hauptsitz in Brechen/Hessen und einer Produktionsstätte in Grenderich, zählt zu den führenden Anbietern von Maschinen und Anlagen für die Herstellung von Fenstern, Türen und Fassaden aus PVC und Aluminium. Mit dem Zusammenschluss der zwei führenden Anbieter für Fensterbaumaschinen profitiert nun der Kunde von einem Full-Service-Angebot.


Wir suchen

… junge, motivierte Auszubildende mit technischem Verständnis und Geschicklichkeit im Umgang mit Werkzeugen. Wir erwarten einen erfolgreichen Schulabschluss und Interesse an Mathematik und Physik!

Wir bieten

… eine abwechslungsreiche, 3 1/2-jährige Ausbildung in einem mittelständischen Unternehmen. Ausbildungsorte sind: Hugo-Wagner-Str. 11, 55481 Kirchberg, Werner-von-Siemens-Str. 6, 55481 Kirchberg und Am Sportplatz 2, 56858 Grenderich


Jetzt bewerben

Keine Ausbildungsplätze verfügbar

Bewerbungsphase

Freie Ausbildungsplätze verfügbar


Wildwuchs Foto: Jonas Geldt, (2. Ausbildungsjahr)

Jonas Geldt, (2. Ausbildungsjahr)

„Ich arbeite gerne mit Metall. Montieren, Warten und Reparieren von Maschinen und Geräten ist voll mein Ding.“

Anschrift

Verwendung von Google Maps

Mit betätigen des Buttons stimmen Sie ausdrücklich der Nutzung von Google Maps zu.
Hierdurch werden Daten an Google übermittelt und es können von Google Cookies gesetzt werden.
Die Einstellung können Sie jederzeit über den Button Cookie-Einstellungen am unteren Bilschirmrand widerrufen.

Google Maps nutzen