Continental Teves

Firmenportrait

Continental Rheinböllen

Individuelle Mobilität sicherer und komfortabler zu machen, Leistung als Leidenschaft anzusehen und Wert schaffen als Antrieb, ist die Vision der Continental AG. Im Konzernbereich Continental Chassis & Safety ist Rheinböllen das größte Produktionswerk und weltweiter Technologieführer für Scheibenbremsen. Etwa 800 Mitarbeiter produzieren jährlich 10 Mio. Bremssättel und sorgen für eine termingerechte Auslieferung an die Automobilindustrie.
Die Ausbildung von Facharbeitern sowie die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter sind wichtige Bestandteile der Strategie unseres Unternehmens. Sachliche Kompetenz, Qualität ohne Kompromisse, hochwertige Produkte und schnelle Reaktion bei Änderungswünschen überzeugen und begeistern unsere Kunden. Moderne Qualitätssicherungs- und Logistiksysteme kennzeichnen die Rahmenbedingungen für das Werk Rheinböllen. Hochmotivierte Mitarbeiter, die in Teams arbeiten und selbstverantwortlich handeln, bürgen für die Qualität ihrer Arbeit und damit für die Qualität unserer Bremsen. Dies ist unser Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr. Wir sind ein weltweiter Trainings- und Ausbildungspartner. Wir geben unser Wissen weiter, um auch die Anderen in unserem Werksverbund stark zu machen. 


Wir suchen

Du arbeitest gerne im Team, bist aufgeschlossen, zeigst Leistungsbereitschaft und ergreifst auch gerne selbst die Initiative? Dann hast du die besten Voraussetzungen, um mit Continental in die Zukunft zu starten.

Wir bieten

  • eine qualitativ hochwertige und mehrfach ausgezeichnete Ausbildung
  • Arbeiten mit zukunftsorientierten Produkten in einer abwechslungsreichen und spannenden Branche
  • zusätzliche Förderung während der Ausbildung durch Seminare, Englischkurse und Nachhilfe während der Arbeitszeit
  • ein großes Angebot an Einsatz- und Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb des Continental-Konzerns

Jetzt bewerben

Keine Ausbildungsplätze verfügbar

Bewerbungsphase

Freie Ausbildungsplätze verfügbar


Wildwuchs Foto: Ann-Marie Abt, Oberflächenbeschichterin

Ann-Marie Abt, Oberflächenbeschichterin

„Ich habe die Ausbildung zur Oberflächenbeschichterin gewählt, weil sie sehr vielseitig und abwechslungsreich ist. Es ist einfach interessant und spannend zu sehen, wie Gegenstände, die wir tagtäglich benutzen oder sehen, durch die Oberflächentechnik veredelt werden und welche mechanischen und elektrochemischen Vorgänge dahinter stecken. Mein erlerntes Wissen kann ich gut in die Tat umsetzen und mich mit meinen Ideen und Vorschlägen einbringen, um den Prozess stetig zu verbessern. Durch die Leadplant-Funktion des Continental-Standortes in Rheinböllen wird einem auch die Möglichkeit gegeben, in anderen weltweiten Standorten zu arbeiten und dort seine erlernten Fachkenntnisse umzusetzen, weiterzugeben und Eindrücke zu sammeln. Während der Ausbildung bekommt man viel Unterstützung, unter anderem durch Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch die Nähe zum Wohnort musste ich meine Heimat, den Hunsrück, nicht verlassen, was mich ebenfalls bekräftigt hat, die Ausbildung zu wählen.“

Wildwuchs Foto: Mechanik, Elektronik, Steuerungstechnik: Heutzutage gibt es kaum noch Maschinen und Anlagen, die ohne diese Technologien auskommen.

Mechanik, Elektronik, Steuerungstechnik: Heutzutage gibt es kaum noch Maschinen und Anlagen, die ohne diese Technologien auskommen.

„Wir als Mechatroniker lernen in der Ausbildung das Zusammenspiel dieser drei Technologien kennen. Durch umfangreiche Aufgaben, die uns bei Continental gestellt werden, lernt man effektiv und man kann bereits erlerntes Wissen sinnvoll einsetzen. In der 3,5-jährigen Ausbildungszeit erlernt man die nötigen Ausbildungsinhalte und wird mit den verschiedenen Abteilungen des Betriebs vertraut. Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit sich innerhalb des Continental Konzerns weiterzubilden.“

Wildwuchs Foto: Mathematisch-technische Softwareentwickler

Mathematisch-technische Softwareentwickler

 „Mathe ist genau mein Ding“ – dieser Aussage solltest du zustimmen können, wenn du eine Ausbildung als Mathematisch-technischer Softwareentwickler beginnen möchtest. Ohne Software geht heute in der Automobilindustrie nichts mehr.  Wenn du Spaß am Programmieren hast, Mathe nicht Pflicht sondern Kür für dich bedeutet und du eine Alternative zu einem Studium im IT-Bereich suchst, bist du bei uns genau richtig.
In der Ausbildung wirst du aktiv in Projekte eingebunden und bekommst Einblicke in Tätigkeiten, die dich nach der Ausbildung erwarten. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Softwareentwicklung auf Basis von mathematischen Konzepten und Algorithmen. Bei uns kannst du dein Talent vom ersten Tag an in die Praxis umsetzen.

Anschrift

Continental Teves AG & Co. oHG
Björn Weisgerber

Teves-Straße 1
55494 Rheinböllen
Tel.: 06764 10-0

www.continental-ausbildung.de

Bewerbung online vom 01.07. – 31.12.