KFZ-Innung RNH

Firmenportrait

Die Autoberufe – Mit Spannung, Durchblick & Geschick

Ob Kfz-Profi, Organisations-Genie oder Farb-Fanatiker – für jeden die richtige Ausbildung

Job-Angebote
Die 48 Innungsfachbetriebe bilden aus:

Kfz-Mechatroniker (m/w/d)
IT-Spezialist mit Werkzeugkoffer – denn ohne Technik geht es im Werkstattalltag nicht. Moderne Computer und elektronische Prüfsysteme sind neben den Montage- und Demontagewerkzeugen deine täglichen Begleiter. Und der Markt zeigt, es geht in Richtung Zukunft: Elektroautos und Hybridmotoren sind auf dem Vormarsch, und selbst unter der Motorhaube von Kleinwagen versteckt sich inzwischen modernste Hightech. Als Kfz-Mechatroniker wirst du Experte in Sachen Fahrzeug-technik – und zwar für Hightech. Du absolvierst eine dreieinhalbjährige Ausbildung im Kfz-Gewerbe und kannst einen von fünf Schwerpunkten wählen. Spannende und vielseitige Aufgaben – angefangen bei PKW über Motorräder, leichte Nutzfahrzeuge bis hin zu schweren LKW – stellen sich dir als Kfz-Mechatroniker. Hierfür benötigst du Verständnis für Elektronik und Elektrik, Mechanik, aber auch für Datenverarbeitung.

Automobilkaufmann (m/w/d)
Menschen, Autos und Zahlen gefallen dir? Dann ist die dreijährige kaufmännische Ausbildung im Automobilbereich das Richtige für dich. In diesem Beruf berätst du Kunden in allen Fragen rund um Serviceleistungen und Autokauf, organisierst die Buchführung und disponierst die betrieblichen Ressourcen. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich, er bedarf der Kundenorientierung, eines Gespürs für Marketing und erfordert technische Kompetenz. Nach der Ausbildung kennst du dich aus mit Produkten und Reparaturen, verkaufst Autos, Zubehör und Finanzdienstleistungen und bist stark im wirtschaftlichen Bereich. Du analysierst die aktuelle Marktsituation, planst Verkaufsaktionen und schaltest Anzeigen. Im Servicebereich nimmst du unter anderem Wartungs- und Reparaturaufträge an und stellst die neuen Trends bei Autos und Zubehör vor.

Fahrzeuglackierer (m/w/d)
Wenn der Lack ab ist, eine Schramme den Kotflügel verunstaltet oder das Auto als Werbeträger eingesetzt werden soll – dann sind Fahrzeuglackierer gefragt. Du solltest Interesse an Chemie und Mathematik haben und gut beobachten können, um z. B. Unregelmäßigkeiten am Untergrund erkennen zu können. Für die Montage von Bauteilen ist handwerkliches Geschick wichtig, und um das Lackierwerkzeug gleichmäßig zu führen, brauchst du eine gute Augen-Hand-Koordination. Wenn du Spaß an kreativem, sorgfältigem und umsichtigem Arbeiten hast, bist du hier genau richtig.

Informiere dich über die Autoberufe, die Praxis, das Unterrichtsmaterial, deine Perspektiven und Karrieremöglichkeiten sowie Veranstaltungen unter www.autoberufe.de.



Jetzt bewerben

Keine Ausbildungsplätze verfügbar

Bewerbungsphase

Freie Ausbildungsplätze verfügbar

Anschrift

Kfz-Innung Rhein-Nahe-Hunsrück
Friedhelm Lenhart (Obermeister)

Siemensstraße 8
55543 Bad Kreuznach
Tel.: 0671 836080

info@SPAMPROTECTIONkhs-rnh.de
www.khs-rnh.de