Steinmetz- & Bildhauer-Innung Rhein-Nahe-Hunsrück

Firmenportrait

Du suchst einen Beruf, in dem du abends nicht nur geschafft bist, sondern mit deinen eigenen Händen was geschaffen hast? Einen Job, der dich mit Stolz erfüllt? In dem du Wertschätzung und Anerkennung erfährst? Wir hätten da gleich zwei für dich: Steinmetz und Steinbildhauer!

Steinmetz (m/w/d): Du bringst Steine in Topform.
Steinmetze machen so ziemlich alles aus Stein – außer die figürlichen Arbeiten, die übernimmt der Steinbildhauer. Klassiker des Steinmetzens sind natürlich Grabmale, aber die machen nur noch einen Teil unserer Arbeit aus. Wir legen Steintreppen, pflastern Auffahrten, verzieren Gebäude, gestalten Waschbecken, Wellness-Bereiche und vieles mehr.

Steinbildhauer (m/w/d): Hier arbeitest du vorwiegend figürlich mit künstlerischem Anspruch.
Du liebst es kunstvoll, hast ein feines Händchen und möchtest am liebsten gestalterisch kreativ mit Stein arbeiten? Dann ist der Bildhauer dein Ding. Deine Kreationen entstehen entweder nach vorgegebenen Plastiken/Modellen oder auch frei. Die ersten beiden Lehrjahre sind mit dem Steinmetz identisch, danach folgt ein Jahr Spezialisierung.

Bei uns zählt Sein, nicht Schein. Dein Schulabschluss ist uns ziemlich egal.
Natürlich freuen wir uns, dass rund 30 % aller neuen Steinberufler Abi haben und lieber reinhauen als Professoren zuzuschauen. Doch auch mit Haupt- oder Realschulabschluss oder ganz ohne bisherige Quali bist du bei uns willkommen. Denn viel wichtiger als irgendein Papier ist für uns dein Herz. Wir wollen es schlagen hören, spüren, fühlen. Los!

Finanzielles: Bei uns wird auch Kohle gefördert!
Wir finden: Wer richtig reinhaut, soll auch fair kassieren. Deshalb gibt’s bei uns derzeit als Steinkohle:

  • im 1. Ausbildungsjahr 850 €/Monat
  • im 2. Lehrjahr 950 €/Monat und
  • im 3. Lehrjahr 1.100 €/Monat

Das macht dich zwar noch nicht steinreich, aber ist schon mal ein toller Einstieg. Und die Zukunft lockt Motivierte mit starken Perspektiven.

Einfach mal die Fräse halten: Mit Hilfe modernster digitaler Technologien wird unser Job immer zukunftsorientierter.
Die Zeit des Pyramidenbaus liegt zum Glück lange hinter uns. Heute kommt auch im Steinmetz-Handwerk jede Menge Hightech zum Einsatz – von der 500.000-Euro-CNC-Fräse bis zum Laser oder Hebekran. Ums Anpacken führt zwar kein Weg herum, aber wir brauchen auch keine 20.000 Ägypter mehr, um Granitblöcke zu bewegen. Mucki-zucki!

Such dir einen Job, der eine Freude ist, und die Arbeit bleibt dir erspart.
Klingt verrückt, ist aber so: Arbeit ist nur das, was sich wie Arbeit anfühlt. Wenn du deinen Beruf gerne machst und wenn er dich erfüllt, hast du dein Leben lang Freude daran – doofe Tage gibt’s natürlich immer. Es lohnt sich also, Zeit und Gedanken in dich und deine Zukunft zu investieren.



Jetzt bewerben

Keine Ausbildungsplätze verfügbar

Bewerbungsphase

Freie Ausbildungsplätze verfügbar

Anschrift